Nachdem mein erster Versuch, eigenen Strom zu erzeugen, nicht so wirklich funktioniert hat, habe ich beim Verkäufer einen neuen Wechselrichter geordert und den anderen zurück geschickt. Dank PayPal hat das total problemlos funktioniert.

Und jetzt funktioniert auch der Wechselrichter. In meinem Testaufbau messe ich bei Sonnenschein zwischen 350 und 650 mA. Das kann die „normale“ Stromleitung sicher problemlos zusätzlich ab. Also keine Gefahr, dass mir die Bude abbrennt, wie das so oft dargestellt wird. Bei einer Netzspannung (gemessen) von 238 VAC ergibt das eine Leistung von ca. 85-155 Watt. Immerhin. Die Welt ist das nicht. Aber für einen Invest von unter 300 Euro auch nicht so schlecht. Und unterm Strich ist es ähnlich wie bei Hybrid-Fahrzeugen: es rettet nicht die Welt, aber verbessert irgendwie das Gewissen…

Wer Interesse hat, einfach mal „balkon photovoltaik“ oder „stecker photovoltaik“ bei Google eingeben. Es gibt inzwischen jede Menge Anbieter, die auch ganz kleine Anlagen anbieten, wie bspw. Simon oder GreenAkku (da hab ich auch meine gekauft). Und dann viel Spass beim „Strom ernten“ (wie gesagt: die geltenden Regularien nicht vergessen!).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.