Der Beoplay H5 ist ein Bluetooth In-Ear Kopfhörer von Bang & Olufsen. Beworben wird das gute Stück als „kabelloser Kopfhörer“, was nicht ganz stimmt – ein kleines Stück Kabel ist nämlich immer noch dran und verbindet die beiden Enden miteinander.

B&O steht neben gutem Klang immer auch für Design. Ok, jetzt kann man bei einem In-Ear Kopfhörer beim Design nicht so wahnsinnig viel machen, aber schon die Verpackung gibt was her und der Lade-Adapter, an dem sich der H5 magnetisch andocken und aufladen lässt, ist schon irgendwie cool.

Natürlich ist fast alles Plastik. Das kann man jetzt schlecht finden, fürs Gewicht und damit den Trage-Komfort, ist es sicher kein Nachteil. Der Hörer, den es nebenbei bemerkt derzeit in drei verschiedenen Farben gibt (schwarz, „moss green“ und „dusty rose“), kommt mit einer Vielzahl verschiedener Ohrpolster, von denen bei mir übrigens keines so richtig gut passen wollte. Vielleicht hab ich komische Ohren…

Falls ihr euch jetzt wundert, dass die hier gezeigten H5 grau sind: ich hab mich auch gewundert, dass es diese Farbe inzwischen anscheinend nicht mehr gibt. Grau läuft wohl nicht gut.

Neben den vielen Polstern gibt es noch eine kleine graue Tasche, in der man den Kopfhörer verstauen kann, wenn man ihn mal nicht braucht. Ansonsten ist kein weiteres Zubehör dabei. Mehr braucht man ja auch nicht!

Zur Technik: der H5 wirbt mit einer Akku-Laufzeit von 5 Stunden. Hab ich noch nie ausprobiert, da ich ihn nur gelegentlich im Büro nutze. Oft geladen habe ich ihn jedenfalls noch nicht und immer wenn ich ihn gebraucht habe, war er einsatzbereit.

Das Ladegerät lässt sich übrigens an eine herkömmliche USB-Buchse anschließen, was natürlich sehr praktisch ist, weil es die ja inzwischen quasi überall gibt.

Mit den im Kabel integrierten Tasten kann man den H5 ein- und ausschalten, sowie die Lautstärke regeln. Irgendwie hat das Ding auch noch weitere Funktionen, mit denen ich mich bisher aber noch nicht näher beschäftigt habe. Jedenfalls kann man damit auch telefonieren und den Sprachassistenten des Smartphones nutzen.

Der Klang ist so „naja“, finde ich. Natürlich ist man heute klangmäßig total „versaut“ von den größtenteils sehr bass-lastigen Bluetooth-Boxen, aber etwas mehr „Bumms“ hätte ich schon erwartet. Die Freunde eines neutralen Klangbildes werden hier vermutlich eher auf ihre Kosten kommen, als die Anhänger von House-Musik. Durch das Verbindungskabel entstehen beim Tragen, bzw. bei Bewegungen des Kopfes übrigens immer leichte „Schleifgeräusche“, die erst ab einer bestimmten Lautstärke in den Hintergrund treten. Wer es gerne Leise hat, wird da vermutlich schnell genervt sein. Bei der Art von Musik, die ich höre spielt es hingegen keine große Rolle 🙂

Klangtechnisch hilft denjenigen, die es gerne etwas anders hätten, die B&O-App weiter, die man sich gratis im Apple- oder Google-AppStore downloaden kann. Nachdem man sich registriert und seine B&O-Geräte angemeldet hat (dazu müssen diese eingeschaltet und in BT-Reichweite sein), kann man hier einige Einstellungen vornehmen, die sich auch tatsächlich akustisch bemerkbar machen.

So war der etwas unterrepräsentierte Bass in meinem Fall über die App tatsächlich deutlich spürbarer einzustellen. Man muss allerdings ein wenig herumspielen, um das Klangbild zu finden, welches man möchte. Klassische Regler für Höhen, Mitten und Tiefen gibt es jedenfalls nicht. Aber auf das klangliche Ergebnis hat das letzten Endes keinen Einfluss!

Das Fazit zum H5 fällt mir nicht ganz leicht. Natürlich ist das ein sehr guter Kopfhörer. Alles andere wäre bei einem B&O-Produkt auch mehr als enttäuschend gewesen. Und mit der App kann man das Klangbild dann auch einigermaßen an seine persönlichen Vorlieben anpassen, wenn man will. Störend finde ich dennoch die Geräusche des Verbindungskabels und vor allem die unzureichende Passform für meine Ohren. Für meine Ohren kann B&O natürlich nichts – bei einem 249 Euro Produkt (UVP des Herstellers) hätte ich dennoch noch ein klein wenig mehr erwartet.

B&O BeoPlay H5

0.00
7.4

Funktionsumfang

9.0/10

Qualität

9.0/10

Preis

5.0/10

Handling

8.0/10

Smartness

6.0/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.